Fahrt mit der Krebsbachtalbahn, 20.07.2014

Wir trafen uns am Sonntag, dem 20. Juli 2014 am Bahnhof in Hüffenhardt pünktlich zu grauen Wolken. Etwa zwanzig Menschen, drei  Kinder und fünfzehn  Hunde sollten mit einem Triebwagen befördert werden.
Alle stiegen problemlos ein - die Hunde benahmen sich vorbildlich. Margot musste beim Einsammeln des Fahrgeldes ganze Arbeit leisten und über sämliche Hunde krabbeln. Nach spätestens drei gefühlten Saunagängen stiegen wir in Helmhof aus. Wenigstens waren wir dem Regen voraus gefahren!


Bevor wir uns auf den Weg machten, nahmen alle Hunde noch einen kräftigen Schluck aus dem Brunnen, der eine oder andere absolvierte noch schnell ein Vollbad.
Dann ging es bergauf, Richtung Wald. Hier war es sehr erfrischend. Nach einem schönen Fußmarsch ging es schon Richtung Bargen. Im Dorfkrug kehrten wir sehr durstig ein.

Bis dann alle mit Getränken versorgt waren und der Durst der Hunde gestillt war, konnten wir das verdiente Mittagessen genießen.
Sichtlich schwerfällig traten wir den Heimweg nach Hüffenhardt über Wollenberg an. Hier war Jakobimakrt, also mussten wir uns mit den Hunden durch das Getümmel schlängeln. Das klappte alles super! Nach einer kurzen Erfrischung am Bach liefen wir weiter zur Hüttigsmühle. Wir verabschiedeten Sabine, Lea und Rocky und wanderten am Bach entlang hinauf nach Hüffenhardt zum Bahnhof.


Dort verabschiedeten wir uns voneinander und machten uns alle auf den Heimweg.



Recht herzlichen Dank an Margot, die alles so schön geplant und organisiert hatte. An alle Hundefreunde ein herzliches Dankeschön für diesen schönen Nachmittag.

Text: Tanja Wolf
Bilder: Sabine Rambacher
Zu den Bildern in der Galerie geht es hier