Rally Obedience Turnier in Donzdorf, 18. und 19.07.2015

Zwei Läufe mit guten Ergebnissen!

 

Die Agility-Freunde Donzdorf hatten zu einem zweitägigen Rally Obedience Turnier eingeladen.

Da es nicht nur auf dem Hundeplatz ein heißes Wochenende werden sollte, sondern auch temperaturmäßig, war der Start auf Samstagmorgen 8.00 Uhr festgelegt worden.

Bereits bei der Anmeldung hatten Ellen Urban und Lebensgefährte Alexander beschlossen mit dem Wohnmobil nach Donzdorf zu reisen. Ellen wollte mit Rika an beiden Tagen starten und so sollte dieses Wochenende Teilnahme bei einem Rally Obedience Turnier, Ausflug und Familientreffen werden.
Nachdem der Start so früh morgens angesetzt war, machten sich die Drei bereits am Freitagabend auf den Weg.

Gestartet werden konnte in den Klassen Beginner, Klasse 1 bis 3 und Senioren.

Ellen Urban startete mit Rika zum ersten Mal in der Klasse 2 und war daher etwas nervös.

Zu den bereits bekannten Schildern aus der Beginner Klasse und Klasse 1 kommen in der Klasse 2 etwas schwierigere Schilder, Mehr-Schilder-Übungen, sowie Sprungelemente und Abrufübungen hinzu. Bereits in Klasse 1 ist eine korrekte und fehlerfreie Ausführung der Übungen von Bedeutung. In Klasse 2 achten die Leistungsrichterinnen jedoch auf Kleinigkeiten, z.B. werden die Füße nach dem Einnehmen der Position nochmals bewegt, etc. In Klasse 2 darf auch nicht mehr belohnt werden, keine Streicheleinheiten und Leckerchen bei den stationären Übungen. Zusprache ist aber ausdrücklich weiter erlaubt.  Für Doppelkommandos werden jedoch, im Gegensatz zur Beginner Klasse und Klasse 1, Punkte abgezogen. 

Am Samstag erreichte Ellen Urban mit Rika trotz Nervosität 77 (gut) von 100 möglichen Punkten.

Am Sonntagmorgen hatte es etwas abgekühlt, es war regnerisch und es zogen Gewitter auf. Einige HundeführerInnen dachten sogar über einen Abbruch des Wettkampfes nach.

Rika war ebenfalls wegen Blitz und Donner etwas angespannt. Sie beruhigte sich jedoch schnell wieder und ging mit Ellen recht ruhig an den Start.
Dieser Parcours machte den beiden mehr Spaß. Er war flüssiger zu laufen und nach wenigen Schritten hatte Rika ihren Rhythmus gefunden und zeigte eine gute Arbeit. Am Ende des Laufes wurden für weite Wendungen und verzögerte Bewegungen 15 Punkte abgezogen.
Es blieben 85 Punkte (sehr gut) von 100 Punkten übrig. Ellen Urban und Rika sicherten sich damit den 3. Platz.

Abschließend ist zu sagen, dass die Turnierorganistation fantastisch war!
Nach dem Start und vor dem Start konnte man entspannt zusehen. Die TeilnehmerInnen mussten nicht den ganzen Tag bis zur Siegerehrung seiner/ihrer  Klasse warten, da bereits gegen 13 Uhr die Siegererhrungen der Klasse 1-3 und der

Seniorenklasse erfolgte.
So wünscht sich das ein RO- Sportlerherz :-).

Vielen Dank den Agility Freunden Donzdorf für ihre tolle Ausrichtung, die schönen Preise und das entspannte Ambiente.

Ein herzliches Danke an Richterin Iris Sommerauer, die fair bewertete und Rückmeldung gab, wo noch mehr gearbeitet werden muss.

Alles in allem war es ein sehr schönes und erfolgreiches Wochenende mit alten und neuen Freunden.