Rally Obedience Turnier Langenbrettach, 09.08.2015

Nach zwei Rally Obedience Seminartagen waren Bianca Schieck mit Scooter und Ellen Urban mit Rika total im Rally Obedience Fieber.  Sie hatten sich zum ROT in Lagenbrettach angemeldet und waren mit großer Unterstützung durch Vereinsmitglieder, Familie und Freunden bereits am frühen Morgen nach Langebrettach gereist.
Eine befreundete RO-Sportlerin der Agility-Freunde Donzdorf stellte unseren Teilnehmerinnen einen Teil ihres Zeltes zur Verfügung um der starken Hitze zu entgehen. Vielen Dank dafür!

Ca. 60 Mensch/Hund-Teams waren, wie üblich, auf 5 Klassen, Beginner, Klasse 1,2,3

und Senioren, verteilt. Kurz nach 9.00 Uhr begaben sich die vier Starter der Klasse 3 zur Parcoursbegehung auf den Platz. Wegen der geringen Startzahl in dieser Klasse war der Parcours bereits kurz vor 10.00 Uhr umgebaut und die Starter der Klasse 2 wurden zur Begehung aufgerufen. Leistungsrichterin Angelika Just und Richteranwärterin Michaela Starke hatten sich einen flüssigen, jedoch auch "tückischen" Parcours ausgedacht. Eine besondere Herausforderung waren die Mehrschilderübungen (MSÜ) und das getrocknete Fleisch, das in der Futterablenkung die Hundenasen anlocken sollte.

Ellen Urban und Rika starteten hier als Nr. 5. Zuerst waren beide etwas aufgeregt, was sich aber dann schnell legte. Rika arbeitete freudig und konzentriert mit. Fünf Schilder vor Schluss passierte jedoch dem Team ein unglücklicher Fehler, was zu einem Punktabzug von 10 Punkten führte. Ellen Urban erreicht mit Rika nur noch 89 von 100 möglichen Punkten, also ein sehr gut.

Der Parcours der Klasse 1 beinhaltete ebenso einige Tücken, es musste z.B. eine 360° Linksdrehung in der schnellen Gangart gezeigt werden, was natürlich nicht so einfach ist, da der HF sich auf der Stelle drehen muss und der Hund mit seiner Hinterhand rückwärtsgehen sollte. Nachdem alle Unklarheiten beseitigt, der Parcours begangen und die letzten Aufwärmübungen abgeschlossen waren, standen Bianca Schieck und Scooter am Start. Auch dieses Team zeigte eine tolle Arbeit, Scooter widerstand der Futterablenkung (was für ihn nicht einfach ist) und wurde abschließend von Richteranwärterin Michaela Starke sehr für seine wundervolle Hinterhandarbeit gelobt. Einige kleine Fehler sorgten für einen Punktabzug von insgesamt 10 Punkten. Die beiden erhielten somit noch 90 (vorzüglich) von 100 Punkten.

Nach einer langen Wartezeit wurde die Siegerehrung gegen 17.00 Uhr durchgeführt. Beide Teams des VdH Hüffenhardt/Kälbertshausen konnten sich mit ihren guten Leistungen den dritten Platz in ihrer Klasse sichern.

Die Vorstandschaft gratuliert Bianca Schieck mit Scooter und Ellen Urban mit Rika zu ihren guten Ergebnissen beim Rally Obedience Turnier in Langenbrettach!


Zur Galerie