RO-Prüfungstraining beim VdH, 31.07.2016

Am Sonntag, den 31.07.2016 luden die Ausbilderinnen Bianca Schieck und Ellen Urban befreundete und umliegende Vereine zu einem Rally-Obedience-Prüfungstraining ein.

Die beiden Rally-Obedience-Trainerinnen bereiteten für jede Prüfungsklasse einen Parcours vor, der mit den Teilnehmerinnen entsprechend bearbeitet werden sollte.

Da man sich von den Turnieren kennt, war keinerlei "Miteinander-warmwerden" notwendig und die Stimmung war nach kurzer Zeit entspannt und motiviert.Schnell wurden die Parcours gestellt, Laufwege diskutiert, Handhaltungen kritisch hinterfragt und nach geeigneten Futterablenkungen - Kaninchenohren, Rinderpansen oder doch Trockenfutter ? - gesucht.

Nach einigen Aufwärmübungen machten sich die TurnierstarterInnen an die Arbeit. Die erfahrenen Starterinnen und Trainer der verschiedenen Vereine gaben nicht nur den "Beginnern" nützliche Tipps, auch die Trainerinnen untereinander konnten vom Wissen der anderen profitieren.

Dass über die üblichen Vereinsgrenzen hinweg trainiert werden konnte, war hilfreich und schön. Der respektvolle und wertschätzende Umgang zeichnete das Training aus.

Auch die versammelten Vierbeiner waren einander sehr positiv zugetan, so dass das leinenlose Arbeiten mit anschließendem Spiel keinerlei Probleme verursachte.

Alles in allem war es für die elf Rally-Obedience-SportlerInnen eine gelungene und lehrreiche Veranstaltung, die gerne wiederholt werden könnte.

Wir danken den Ausbilderinnen Bianca und Ellen für die Initiierung und hoffen, dass sich diese Form des Trainings vielleicht weiter verbreitet.