swhv-Verbandsmeisterschaft im THS beim VdH Aalen

Es war der große Traum von Elisa Wolf einmal mit Loui an den swhv Verbandsmeisterschaft im Turnierhundesport zu starten.

Dieses Jahr am ersten Juli Wochenende wurde der Traum wahr.

Viele Stolpersteine und "Hindernisse" lagen auf dem langen Weg.

Mit Loui, ein mittlerweile 5-jährigen Mischling, war Geduld und viel Training gefragt. Mit seinem unsicheren Verhalten und Ängsten war es oft schwierig.

Kurz vor Meldeschluss schafften die beiden die Qualifikation für den Vierkampf 3, dieser besteht aus 4 Teilen

und es war für beide der erste Start in dieser Klasse.
Am Samstag um 7.00 Uhr ging es mit dem 1. Teil, dem Gehorsam, los. Es waren 48 Starterinnen in der Altersklasse von 19 bis 35 Jahren.
Der Gehorsam lief gut und wurde mit 54 von 60 Punkten sehr gut bewertet.

Der Hindernislauf, Slalom und Hürdenlauf folgten am Sonntagmorgen um 8 Uhr.
Loui war übermotiviert und prellte beim Hürdenlauf nach vorne, dass kostet das Team 6 Fehlerpunkte, somit war eine Platzierung im Mittelfeld in der Altersklasse leider nicht mehr möglich.

Diese swhv-Verbandsmeisterschaften sind für Außenstehende unfassbar.  Ca. 300 Mensch-Hunde-Teams sind an so einem Wochenende auf den Beinen und versuchen ihr Bestes zu geben.

Der VdH Aalen hat den Hundesportlern ein gut organisiertes Turnier geboten. Das MTV-Stadion in Aalen war eine gute Kulisse, und bot für die 4 verschiedenen Disziplinen ausreichend Platz um sie gleichzeitig und zügig zu absolvieren, eine richtige Herausforderung für Hund und Hundeführer, die beiden haben dies gut gemeistert.

Text und Bilder Tanja Wolf